Episerver-Kunden: Über 400 Prozent ROI in drei Jahren

Berlin - 21. September 2018

Forrester-Research-Analyse zeigt: Die Kosten für die Nutzung der Episerver Digital Experience Cloud amortisieren sich in weniger als sechs Monaten.

Episerver, der Anbieter für intelligentes und Cloud-basiertes Management von Content, digitalem Commerce und Digital-Marketing hat von dem Marktforschungsinstitut Forrester untersuchen lassen, ob und wie sich die Kosten für die Nutzung der Digital Experience Cloud für die Kunden lohnen. Die Ergebnisse der Analyse: Innerhalb eines halben Jahres ist die Investition wieder drin und innerhalb von drei Jahren liegt der ROI bei bis zu 443 Prozent. Die Studie steht hier zum Download zur Verfügung.

Unter dem Titel „Total Economic Impact“ (TEI) untersucht Forrester im Auftrag die Wirtschaftlichkeit von Tech-Investments. Bei der Untersuchung von Episervers Digital Experience Cloud hat Forrester sechs Episerver-Kunden, die Episerver über Microsoft Azure nutzen, untersucht. Dafür führte Forrester Interviews und wertete Nutzungs- und Finanzdaten aus.

„Für Episerver hat schon lange gesprochen, dass Marketer und Händler durch unsere Plattform produktiver werden und dass die Total Cost of Ownership (TCO) im Vergleich zu unseren Wettbewerbern niedrig sind“, sagt James Norwood, Executive Vice President Strategy und CMO bei Episerver. „Die Ergebnisse der Forrester-Analyse belegen, dass die Vorteile sogar darüber hinausgehen. Unsere Kunden haben einen direkten monetären Vorteil durch Einsparungen und Umsatzsteigerungen. Langfristig zahlt sich die Investition um ein Vielfaches aus. Das überrascht uns zwar nicht wirklich, weil wir jeden Tag sehen, wie unsere Kunden mit unserer Lösung wachsen und ihre Ideen umsetzen. Jetzt haben wir es aber schwarz auf weiß: Episerver macht Unternehmen wertvoller.“

Bei der Untersuchung von Episervers Angebot hat Forrester noch drei weitere Erkenntnisse zur Wirtschaftlichkeit gewonnen.

  • Aufwandsreduzierung beim Content Management: Bei der Pflege von digitalem Content auf mehreren Kanälen und Plattformen sparen die in der Analyse befragten Unternehmen im Schnitt 429.000 US-Dollar im Jahr ein, seit sie die Episerver Digital Experience Cloud nutzen, statt mit Agenturen zu arbeiten oder interne Prozesse dafür einzurichten. Mit Episerver werden der Aufwand und damit die Kosten reduziert, indem die Nutzer auf der Plattform alles nur einmal statt mehrmals einrichten müssen. Dadurch wird der Programmierungsaufwand minimiert und der digitale Content kann auf verschiedenen Kanälen, Seiten und Kampagnen eingesetzt werden.
  • Cloud versus On-Premises: Indem die untersuchten Unternehmen von einer lokalen Lösung auf die voll skalierbare Cloud-basierte Episerver/Microsoft-Azure-Lösung umgestiegen sind, sparen sie durch die höhere Effizienz im Jahr bis zu 352.095 US-Dollar ein. Innerhalb von drei Jahren sind das schon 875.069 US-Dollar. Und außerdem werden die häufigen Probleme von On-Premises-Lösungen umgangen.
  • Direkte Umsatzsteigerung: Beim Einsatz von Episervers KI-basierter Personalisierung im digitalen Commerce hat Forrester Umsatzsteigerungen von 3,7 Millionen US-Dollar im ersten Jahr festgestellt. Innerhalb von drei Jahren nach der Einführung von Episerver haben die Kunden mehr als 9,1 Millionen US-Dollar an zusätzlichem Umsatz generiert. Hinzu kommen noch mehr zusätzliche Einnahmen durch höhere Conversions, größere Einkaufswerte und Click-Through-Raten und eine Verminderung der Klicks bis zum Kauf.


„Kern der Episerver Digital Experience Cloud und von Microsoft Azure ist, dass beide Lösungen dafür entwickelt wurden, um ihren Kunden sofort einen intelligenten Vorteil zu verschaffen“, sagt Scott Guthrie, Executive Vice President der Microsoft Cloud + AI Group, Microsoft Corp. „Durch den Einsatz einer intelligenten Cloud-Lösung in Verbindung mit einer Lösung wie Episerver, die Einkaufserlebnisse schafft, wird das Potential von KI und sicheren Daten dazu eingesetzt, um individualisierte Kundeninteraktionen zu liefern.“

Forrester hat bei seiner Untersuchung festgestellt, dass der Hauptgrund für die Anschaffung der Episerver-Lösung war, ein zentrales CMS und eine Digital-Commerce-Lösung einzuführen, die einfach skalierbar ist und mitwachsen kann. Die untersuchten Unternehmen wollten es außerdem vermeiden, selbst in die Infrastruktur investieren zu müssen. Indem die Episerver Digital Experience Cloud auf Microsoft Azure eingerichtet wurde, habe man die Instandhaltung der Infrastruktur mit eingekauft, statt sie selbst zu managen, sagte einer der Teilnehmer in der Analyse. Das zahlt sich schnell aus.

Weiterführende Ergebnisse der TEI-Studie über die Wirtschaftlichkeit der Episerver Digital Experience Cloud sind in der Studie selbst aufgeführt, die hier zum Download bereitsteht.


Über Episerver
Episerver unterstützt führende Digitalunternehmen dabei, mühelos einzigartige Kundenerlebnisse zu schaffen – an jedem Kontaktpunkt und mit messbarem Erfolg. Die Episerver Digital Experience Cloud™ vereint Content Management, E-Commerce und digitales Marketing in einer Plattform – inklusive Omnichannel-Möglichkeiten für smarte Personalisierung und intelligente Kampagnen. Das 1994 in Schweden gegründete Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Australien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Großbritannien, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Schweden, Singapur, Spanien, Südafrika, den USA, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Vietnam. 

Rückfragehinweis:
ELEMENT C GmbH
Tatjana Ramerth
Telefon: +49(0)89-720 137 15
Fax: +49(0)89-720 137 10
E-Mail: [email protected]
www.elementc.de