Blog rss link

Folgen Sie unseren Bloggern und erhalten Sie die neuesten Trends und Informationen über Online-Marketing, Strategien, Trends, Taktiken und unsere eigenen Erfahrungen. Natürlich bezogen auf Episerver, aber auch auf den Markt im Allgemeinen.


  • Image of author

    Symbole in Betreffzeilen: Die beliebten Icons finden nun auch Einsatz im Mailing

    Auch wenn der Effekt in manchen Branchen bereits etwas an Wirkung verloren hat, sind Symbole wie ❤☀☆☂ aus den Betreffzeilen dieser Welt vorerst nicht mehr wegzudenken. Und das aus gutem Grund: Symbole im Betreff schaffen Aufmerksamkeit, können ganze Wörter ersetzen und somit wertvollen Platz sparen. Sie dienen als visuelle Unterstützung Ihrer Botschaft und sind manchmal sogar die Botschaft selbst.

    Edda Wulff


  • Image of author

    Nutzen ist Trumpf: Wie das M-V-N-Schema die E-Mail-Copy treffsicher macht

    Eine Marketing-E-Mail muss den Adressaten Nutzen signalisieren. Klar. Alles andere wäre rausgeschmissenes Geld. (Selbst, wenn der Versand nur geringe Kosten in Zeit und Geld verursacht.) Was aber oft untergeht: Nutzen besitzen und Nutzen kommunizieren fallen bei einem Angebot nicht automatisch zusammen. Nur die kommunizierte Leistung zählt; der Rezipient wird den Teufel tun, sich selbst einen Reim auf Werbung zu machen. Das heißt, nur wenn der Wert eines Angebotes so vermittelt wird, dass der individuelle Vorteil unmittelbar wahrgenommen werden kann, verkauft eine E-Mail. Ein Ansatz, dies zu leisten, ist das M-V-N-Schema aus der Vertriebspraxis.

    Marc Bohnes


  • Image of author

    Editorial im Newsletter: Nützlich, unwichtig oder gar schädlich?

    Sollte der redaktionell betreute Newsletter auch mit einem Editorial, also einem persönlichen Vorwort eines Redakteurs aufwarten – was meinen Sie? Auf den ersten Blick mag man auf die Frage pauschal antworten mit „Klar, ist doch viel menschlicher und erhöht somit den Response“. Mit einem persönlich an den Abonnenten gerichteten Wort ist man ihm viel näher.

    Marc Bohnes


  • Image of author

    Den Briefkasten online & offline denken: 5 Tipps für erfolgreiche Print-Mailings

    Unternehmen aus der Digitalbranche tendieren dazu, nur in Online-Kategorien zu denken und zu agieren. Doch gerade solche Companies können durch gezielte Offline-Maßnahmen ihre Kunden überraschen und frische Akzente setzen. Gelungene Print-Mailings punkten mit den Besonderheiten des postalischen Bereichs. Nicht zuletzt deshalb sollten diese immer professionell konzipiert sowie umgesetzt werden.

    Edda Wulff


  • Image of author

    Wie Werber ihre Betreffzeilen mit Unicode-Symbolen hervorheben

    Zur Verwendung von Unicode-Symbolen und ASCII-Kunst in Betreffzeilen haben wir bereits viele Infos und Anregungen zusammengetragen. Das Thema boomt weiter. Mittlerweile versucht rund jeder zehnte Newsletter, damit Aufmerksamkeit zu erhaschen:

    Marc Bohnes


  • Image of author

    Aktualisiert: „Newsletter abonnieren“-Reiter für Facebook-Seiten einrichten

    Facebook ändert ja gerne in regelmäßigen Abständen mal etwas zur „Freude“ aller Entwickler. ;-) Da der letzte Beitrag zu diessem Thema nicht mehr aktuell ist und jüngst häufiger gefragt wurde, wie Werbetreibende einen Menupunkt für die Newsletter-Anmeldung auf ihrer Facebook-Seite platzieren können, anbei eine aktualisierte Schritt-für-Schritt-Anleitung:

    Marc Bohnes


  • Image of author

    Double Opt-In-Verfahren ausführlich erklärt

    Die E-Mail ist eines der beliebtesten Online-Marketing Tools. Sie ist kostengünstig, fast jeder besitzt mindestens eine E-Mail-Adresse und sie lässt sich gut mit anderen Kanälen kombinieren. Beim Aufbau eines Newsletter-Verteilers müssen Werbetreibende so mancher Versuchung widerstehen zu schnell an minderwertige Adressen zu gelangen.

    Edda Wulff