DMEXCO 2018: Trends und Produkt-Updates bei Episerver

Jedes Jahr trifft sich das Who’s who der Online-Marketing-Welt in Köln zur DMEXCO − so auch dieses Jahr. Mit einem neuen Veranstalter und einem angepassten Konzept brummte die Messe wie gehabt. Auch wir von Episerver waren dort.

Dieses Mal präsentierten wir uns komplett unter unserem neuen Markennamen an der altbekannten Stelle in Halle 8, neben dem Stand von Pro 7 und gegenüber von PAYBACK. Vielen Dank an alle Besucher für die tollen Gespräche, Ideen und das Feedback. 

Eines unserer Highlights in diesem Jahr war die Speakers‘ Corner. Wie Sie vielleicht wissen, setzen wir auf Wissenstransfer. Wir laden regelmäßig zu Webinaren und Seminaren und unsere eigene Konferenz Ascend in Berlin, London, Stockholm, Helsinki, Kopenhagen oder Las Vegas spricht für sich. Deswegen war es für uns ein Leichtes Einblicke zu Trends im E-Mail-Marketing, E-Commerce, Content Management und der KI-basierten Personalisierung informativ und mitreißend vorzustellen.

 Episerver auf der DMEXCO 2018. In der Speakers‘ Corner konnten sich Besucher zu E-Mail-Marketing, E-Commerce, Content Management und KI-basierter Personalisierung informieren.

Gleichzeitig präsentierte unser Customer Success Team Produkt-Updates zu unserer Digital Marketing Lösung, Episerver Campaign.

 

Episerver Insight: Eine Kundendatenbank, die Daten aus allen Marketingkanälen sammelt

Eines der größten Projekte, das dieses Jahr vorgestellt wurde, ist die Kundendatenplattform Episerver Insight.

An diesem zentralen Punkt wird das Nutzerverhalten aus dem CMS, der E-Mail-Marketing-Software, dem Online-Shop sowie aus dem Support oder Ladengeschäften getrackt. Hier läuft alles zusammen. Die Profildaten, wie Kontaktinformationen, Seitenbesuche und die Historie werden hier gesammelt.

Mit Episerver Insight wird Marketern eine einzigartige Kundendatenbank geboten, die Daten von allen verfügbaren Marketingkanälen, wie E-Mail, Webseite, Ladengeschäft oder Kundendienst sammelt. Marketer können leicht Segmente auswählen und so eine zielgerichtete Kommunikation starten.

Marketer können so Daten wie Primärkontakt, Geodaten und Besucherverhalten von allen Kanälen nutzen und filtern, die dann für noch zielgerichtetere Kampagnen per E-Mail, im Shop und im CMS eingesetzt werden.

 

 

 

Unser Product Stratege Greg Moore und Solution Architect David Knipe zeigen in dieser zehnminütigen Demo in Englisch, welche Möglichkeiten in der Kundendatenplattform Episerver Insight stecken.      

Über die Profile Store API ist es möglich, Daten per API abzurufen, so dass die komplette Customer Journey erfasst werden kann. Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz können frühere Verhaltensweisen analysiert werden, um so künftige Entscheidungen vorauszusehen.

Episerver Reach: Personalisierte Trigger-Mails und E-Mail-Produktempfehlungen

Die Digital-Marketing-Lösungen von Episerver bieten Marketern vielfältige Möglichkeiten Inhalte zu personalisieren. Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz ist es möglich in kurzer Zeit große Datenmengen zu verarbeiten und somit allen Empfängern eine individuelle Customer Journey zu bieten.

Das bedeutet: Im E-Mail-Marketing bieten wir Marketern mit Episerver Reach die Möglichkeit personalisierte Trigger-Mails zu versenden, die auf dem Nutzer-Verhalten im Online-Shop basieren. Leider immer noch unterschätzt, sind diese E-Mails ein Highlight in jedem Postfach. Anlässe oder Trigger sind beispielsweise:

  • beim Abbrechen vor dem Bezahlen 
  • beim Verlassen des Warenkorbs
  • bei detaillierten Suchen im Online-Shop 
  • als Erinnerung bei Artikeln, die häufiger angeschaut werden 
  • …und ein Preisalarm, wenn sich der Preis bei besonders häufig angeschauten Artikeln ändert 
  • Ebenso geht eine Erinnerung, wenn der Artikel kaum noch vorhanden ist.
  • Bei Artikeln, die man immer braucht wie Socken, Waschpulver etc., können Erinnerungsmails rausgehen. 
  • Eine Trigger-Mail kann auch ausgelöst werden, wenn ein Besucher eine bestimmte Landing Page besucht hat.

Der britische Lifestyle-Shop Cath Kidston versendet z.B. Erinnerungsmails zu neu eingetroffenen Produkten – passend zu den Interessen des Verbrauchers.

Neben personalisierten Trigger-Mails können mit Episerver Reach auch personalisierte Produktempfehlungen ausgespielt werden. Der nächste reguläre Newsletter wird somit persönlicher, da sich darin eben auch Artikel befinden, die zuletzt im Online-Shop angeschaut wurden. 


Usability: Leichteres Arbeiten und mehr Zeit für die wichtigen Sachen  

Im letzten Jahr haben wir unter anderem mehrere Änderungen in der Usability von Episerver Campaign vorgenommen, so dass E-Mail-Marketer leichter und schneller arbeiten können. 

E-Mails können jetzt direkt in der Vorschau bearbeitet werden.

  • E-Mail-Marketer passen jetzt mithilfe eines In-Place-Editors direkt in der Vorschau eines Paragraphen ihre Texte an. Dadurch erleichtert sich die Arbeit. Es wird übersichtlicher auf dem Arbeitsbildschirm und man weiß ganz genau welchen Paragraphen man gerade bearbeitet. Schlussendlich geht die Arbeit schneller von der Hand.
  • Es ist jetzt möglich Paragraphen zusammen mit Zielgruppen von einem Mailing in ein anderes Mailing zu kopieren. Gerade bei komplexen Zielgruppen erleichtert dies die Arbeit.
  • Ebenfalls kopierbar sind jetzt Marketing Automations. Das bringt insbesondere bei komplexen Automatisierungen eine enorme Zeitersparnis.
  • Da mehrere Redakteure eines Teams in Episerver Campaign arbeiten können, bieten wir ein Rechtemanagement an. Denn nicht jeder soll jedes Mailing auch bearbeiten oder versenden dürfen. Die Sicherheit erhöht sich und das Verwalten der einzelnen E-Mail-Kampagnen wird erleichtert. Künftig gibt es eine Trennung bei den Benutzerrechten zwischen „normalen“ Newslettern und Transaktionsnachrichten.

Beim Bearbeiten eines Mailings gibt es jetzt neben der Option „speichern und schließen“ auch die Option das Mailing nur zu speichern. 

  • Ein Mailing kann jetzt, während es bearbeitet wird, manuell mit einem Klick auf den neuen Button „Speichern“ gespeichert werden. Bisher funktionierte dies mit einem Klick auf den Button „Speichern und Schließen“. Das erleichtert die Arbeit und vermittelt die Sicherheit, dass auch wirklich alle Änderungen gespeichert sind. 
  • Nicht ganz neu, aber vielen noch nicht so bekannt: Es ist möglich Smart Campaigns und Transaktionsnachrichten in einen anderen Mandanten zu kopieren. Was wiederum die Arbeit erleichtert und einfach Zeit spart.
  • 📬 Man mag denken, was man will. Emojis in Betreffzeilen und Mailings erregen Aufmerksamkeit. Wer in seine Postfächer schaut, wird immer wieder eines entdecken. Seit einiger Zeit ist es möglich Mailings mit einer riesigen Auswahl an Unicode-Symbolen über Episerver Campaign zu versenden. Wie das funktioniert, was möglich ist und Beispiele finden Sie in unserem Artikel „Unicode-Symbole in Betreffzeilen“.

Analytics bei Episerver Campaign: Besser verstehen, wo E-Mails gelesen werden

Der Anspruch Ihnen die Arbeit zu erleichtern, setzt sich ebenfalls in unserem Reporting-Tool fort.

Im Analysebereich Deep Analytics wurde das Filtern nach E-Mail-Clients, Betriebssystemen und Gerätetypen erleichtert.

  • In Deep Analytics ist es jetzt einfacher herauszufinden, welche E-Mail-Clients, Betriebssysteme und Gerätetypen die Empfänger nutzen. Das bedeutet, dass Marketer schneller erfassen, ob ihre Mails lieber unterwegs auf dem iPhone oder im Büro am Desktop-Bildschirm geöffnet oder gelesen werden. 
  • Außerdem gibt es jetzt Filter für Link-Typen wie Double-Opt-In-Links, Online-Versions-Links und reguläre Links. Markter sehen so schneller, ob z. B. die Online-Versions-Links häufiger geklickt werden, weil das Mailing nicht richtig ausgespielt wird, oder ob beim Double-Opt-in alles richtig funktioniert.

Deliverability bei Episerver Campaign: E-Mails versenden, die im Postfach ankommen

  • Unsere E-Mail-Marketing-Software Episerver Campaign unterstützt die digitale Signatur S/MIME. Dadurch erhöht sich der Schutz vor Phishing-Attacken. Die Nachricht ist während des Versands besser vor Manipulationen geschützt. Die Empfänger sehen im Posteingang ein Symbol bei signierten E-Mails.
  • Außerdem wurde jetzt en weiterer Punkt im E-Mail-Header aufgenommen, der List-Unsubscribe-Informationen enthält, mit der mailto-Funktion ausgestattet. Für Versender besteht der Vorteil darin, dass Empfänger sich eher abmelden und nicht sofort die E-Mail als Spam markieren, welches auf die Reputation auswirkt.
  • Überhaupt wurde die Zustellbarkeit weiter optimiert, indem die Informationen des E-Mail-Headers besser ausgelesen werden. Google Mail & Co. erkennen jetzt erwünschte Mails, wie Bestätigungsmails, leichter. Auch das wirkt sich wiederum positiv auf die Reputation aus.
  • Der Responsdatenexport wurde um den „Bounce Reason“ erweitert. Marketer sehen jetzt die vom E-Mail-Provider übermittelten Bounce-Gründe, neue E-Mail-Adressen werden geprüft, ob sie bouncen könnten und es ist leichter Informationen bei Zustellungsproblemen im eigenen CRM zu speichern.
  • Neben einer globalen Sperrliste, können jetzt bis zu 10 individuelle Kundensperrlisten angelegt werden. Außerdem können verhashte Empfängerdaten  verwendet werden. Es stehen dabei verschiedene Hash-Algorithmen zur Verfügung.

Personalisierung bei Episerver Campaign

  • Die KI-basierte Versandzeitoptimierung in Episerver Campaign ermittelt jetzt nicht nur die beste Versandzeit innerhalb von 24h, sondern kann jetzt auch über eine Woche laufen und so den besten Versandtag ermitteln. Des Weiteren ist es nun möglich schnell besonders aktive Nutzer zu filtern.
  • Zielgruppen können nach einem genauen Datum gefiltert werden. Empfänger, die während einer Jubiläumsaktion Interesse zeigten, können leichter ermittelt und gezielt angeschrieben werden. Des Weiteren ist es nun möglich, besonders aktive Nutzer herauszufiltern.

CRM und Analytics Integrationen mit Episerver Campaign  

Die E-Mail-Marketing-Software Episever Campaign kann mithilfe von Schnittstellen (API) mit externen Systemen verknüpft werden. Auch in diesem Bereich haben wir in den letzten Monaten einiges getan.

  • Der Funktionsumfang unserer Microsoft Dynamics Anbindung (Versionen 2013 bis 365) wurde erweitert. So ist es jetzt möglich Marketing Automation Kampagnen einfach anzubinden und so Newsletter, DOI- und Trigger-Mails zu versenden. Der Austausch der Empfängerdaten wurde verbessert. Das Verwalten von multiplen Werbeeinverständnissen ist jetzt möglich und Omnichannel-Funktionen wie E-Mail, SMS, Fax oder Brief können genutzt werden.
  • Außerdem wurde die Schnittstelle zum Adobe Analytics Multi-Tenant-Setup erweitert.  

Episerver Campaign bietet Schnittstellen zu verschiedenen Shop-Systemen (SAP, Shopware), Customer Relationship Management Systemen (SAP, Microsoft Dynamics, Salesforce) und Analysetools (Google Analytics). Sprechen Sie uns gern an, welche APIs und Funktionen wir bereits anbieten.

Mehr erfahren zu APIs und Add-on-Partner bei Episerver

DSGVO: Updates in Episerver Campaign  

Am 25. Mai ist die Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, in Kraft getreten. Das Gesetz hat zum Ziel den Datenschutz innerhalb Europas zu vereinfachen. Bei Episerver Campaign wurde schon immer viel Wert auf ein datenschutzkonformes Verhalten auf Basis des Telemediengesetztes (TMG) und des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) gelegt. Deshalb helfen die Anpassungen der letzten Monate dabei, die Anforderungen zeitlich schneller umzusetzen.

  • Über die Empfängerhistorie können jetzt in wenigen Klicks z.B. alle archivierten Double-Opt-In-Bestätigungen geladen werden.
  • Ein wichtiger Punkt bei der DSGVO, ist das Recht, vergessen zu werden (Right to be forgotten). Wir haben eine Right to be forgotten API eingerichtet, um Benutzerdaten schneller komplett zu löschen. Wenn ein Verbraucher wünscht, dass alle seine personenbezogenen Daten gelöscht werden, dann muss das Unternehmen dies ermöglichen.

Fazit

Trotz der Länge dieses Artikels, ist dies nur ein kurzer Überblick der Möglichkeiten von Episerver Campaign und ein erster Einstieg in Episerver Campaign. Unsere Software-Lösungen werden kontinuierlich optimiert. Sprechen Sie uns gerne an, um mehr über die  Möglichkeiten zu erfahren oder welche Projekte sich auf unserer Roadmap befinden. Wir freuen uns über Feedback und den Austausch mit Ihnen.

Sprechen Sie uns an