Episerver Campaign Product Update – Herbst Edition

Wenige Stunden vor dem diesjährigen Ascend Berlin möchten wir Ihnen die Neuerungen in Episerver Campaign, die wir im dritten Quartal 2019 auf den Weg gebracht haben, vorstellen.

Das sind die neuen Features und Verbesserungen, die Ihnen künftig die alltägliche Arbeit mit Episerver Campaign vereinfachen:

Gmail Promotion Tab und strukturierte Daten

Gmail gruppiert Werbe-E-Mails automatisch in einem Promotion Tab im Postfach. Seit kurzem können Sie hier Ihre Werbeaktionen noch besser zur Geltung bringen. Denn Rabatte, Specials und weitere Highlights können Sie bereits im Postfach – vor dem Öffnen der E-Mail – anzeigen lassen. Wir haben die Nutzung dieser neuen Möglichkeit für Aufsehen zu sorgen in unsere Smart Campaigns integriert.

Dank der Unterstützung strukturierter Daten können Sie nun im Template-Kit von Episerver Campaign Informationen definieren, die bei Empfängern, die einen E-Mail-Provider nutzen, der diese strukturierten Daten unterstützt – wie beispielsweise Gmail – angezeigt werden. Hierzu gehören neben Angeboten, Rabattcodes und Deadlines sogar Bilder, die mit im Postfach angezeigt werden sollen.

Wie der Gmail Promotion Tab funktioniert und wie Sie ihn in Episerver Campaign nutzen, hat Episerver Business Consultant Marius Kahlert für Sie in einem Artikel zusammengefasst.

Sie möchten die strukturierten Daten auch in Ihrem Customer Template nutzen? Wenden Sie sich an Ihren Customer Success Manager oder an [email protected], um die Möglichkeiten zu besprechen.

Inline-Editing im Template-Kit

Vielleicht ist es Ihnen schon aufgefallen: Seit einigen Tagen können Sie Rich-Text-Felder (die Textfelder mit der Werkzeugleiste) im Template-Kit direkt in der Vorschau bearbeiten. Wenn Sie die Maus im linken Bereich der Mailing-Vorschau über Elemente bewegen, die Sie inline editieren können, wird Ihnen ein grüner Rahmen angezeigt. Durch Mausklick in diesem Bereich wird Ihnen die Werkzeugleiste angezeigt und Sie können den Text direkt dort bearbeiten.

Neue Widgets im Performance Dashboard

Das Performance Dashboard bietet Ihnen jetzt einen noch besseren Blick auf Ihre Kampagnen-Erfolge. Mit dem neuen mailing-basierten Standarddiagram sowie dem Blasendiagram können Sie die Performance einzelner Kampagnen monitoren. Wählen Sie aus einer Vielzahl von KPIs – inklusive Öffnungs- und Klickraten. Durch Klick auf das kleine Hamburger-Menü in jedem Widget können Sie die Diagramme zudem unkompliziert exportieren und teilen.

Link-Management via Rest-API

Sie können jetzt sowohl Klickprofile, als auch die Zuordnung von Links zu Klickprofilen, über die Rest-API verwalten. Außerdem können Sie die Verwaltung von Custom Blacklists, welches ein optionales Feature ist, nun auch per API vornehmen.

Kleiner Tipp unseres Campaign Supports: Wussten Sie eigentlich, dass Sie Anträge auf Datenlöschung (in Zusammenhang mit dem Right to be forgotten) auch eigenständig über die Rest-API nachkommen können?

Performance-Verbesserungen der Produktkatalog-Integration

Wir konnten die Performance von Episerver Campaign bei der Verarbeitung von Produktkatalogen weiter verbessern. Große Produktkataloge (also ab ca. 1 GB) können über die Content-Schnittstelle deutlich schneller zur Verfügung gestellt werden. Das Feature befindet sich derzeit im Rollout und wird Ihnen schon bald zur Verfügung stehen.

Ausblick: Zustellbarkeitsvorschau

Bisher bietet Ihnen unser Vorabtest auf Zustellbarkeit eine Vorschau Ihres Mailings, wie es auf einem Desktop-Rechner, unter Windows im Firefox bei verschiedenen E-Mail-Providern dargestellt wird. Dieses beliebte Feature haben wir komplett überarbeitet. Bald können Sie Ihre Mailings in mehr als 80 Clients auf eine korrekte Darstellung überprüfen – inklusive der gängigsten E-Mail-Programme und Webmailer auf verschiedenen Endgeräten. Die Zustellbarkeitsvorschau befindet sich derzeit in der Beta-Phase und wird Ihnen schon bald in Ihrem Mandanten zur Verfügung stehen.