Blog rss link

Folgen Sie unseren Bloggern und erhalten Sie die neuesten Trends und Informationen über Online-Marketing, Strategien, Trends, Taktiken und unsere eigenen Erfahrungen. Natürlich bezogen auf Episerver, aber auch auf den Markt im Allgemeinen.


  • Image of author

    E-Mail-Monopoly – die wichtigsten Spamfilter spielend passieren

    Hier ist er endlich, der Spaß für die ganze Familie: das E-Mail-Monopoly – mit den wichtigsten Postfach-Anbietern und damit auch Spamfiltern, die Werbemails passieren müssen

    Edda Wulff


  • Image of author

    Vorsicht Falle! Wissenswertes über Spam-Trap-Adressen (Honeypots)

    Mit Honigtöpfen („Honeypots“) lassen sich bekanntlich wunderbar Bären leimen. In Computernetzwerken locken die digitalen Pendants dieser süßen Versuchungen Angreifer an, um vornehmlich Infos über deren Verhalten zu sammeln. Im E-Mail-Marketing-Kontext werden unter sogenannten Spam-Traps Honeypot-E-Mail-Adressen verstanden.

    Marc Bohnes


  • Image of author

    Checklist für gute Plain-Text-Newsletter und -Mailings

    Ein guter Bekannter machte mich darauf aufmerksam, dass das Thema Gestaltung von Text-E-Mails noch nicht abgedeckt ist. Das geht nun wirklich nicht... ;-)

    Edda Wulff


  • Image of author

    Optimale Newsletter-Frequenz genau berechnen

    Welche Versandfrequenz ist die richtige für Ihre Abonnenten? Einigkeit herrscht darüber, dass mindestens ein monatlicher Kontakt sichergestellt sein sollte. Ansonsten geht der Eindruck einer kontinuierlichen Betreuung flöten. Bei einer höheren Dosis ist meist die Content-Verfügbarkeit der limitierende Faktor – wenn nur Stoff für eine monatliche Newsletter-Ausgabe vorhanden ist, erübrigen sich weitere Fragen. Doch was, wenn theoretisch auch genügend Inhalte für einen täglichen Kontakt vorhanden wären?

    Edda Wulff


  • Image of author

    Emoji in E-Mail-Betreffzeilen nutzen

    Wie schaffen es einige E-Mail-Versender, Grafiken in ihren Betreffzeilen zu platzieren? Schillern vor neuen Reiseofferten teils lächelnde gelbe Sonnen oder kleine farbige Flugzeug-Bilder im Posteingang, dann setzt sich die Werbebotschaft deutlich von anderen E-Mails ab. Die Aufmerksamkeit steigt.

    Marc Bohnes


  • Image of author

    Galerie: Oopsy - wenn, dann gute Entschuldigungs-E-Mails versenden

    Gute E-Mail-Kommunikation ist persönlich. Zwar lässt sich im E-Mail-Marketing theoretisch fast alles automatisieren. Doch würde der Mensch aus der laufenden Produktion der Inhalte völlig ausscheiden, dürfte damit der E-Mail als Werbemedium über kurz oder lang der Garaus gemacht werden. Und wer will das schon... ;-)

    Edda Wulff


  • Image of author

    Trigger-Mails

    Trigger-Mails sind eine besonders kostengünstige und effektive E-Mail-Gattung, die sich durch einen hohen Automatisierungsgrad auszeichnet. Für erfolgreiche Trigger-Mails steht der E-Mail-Marketer vor der Herausforderung, geeignete Anlässe und Ereignisse bei Kunden und Interessenten auszumachen und darauf möglichst relevante E-Mails zu versenden. Inhaltlich stimmige und richtig getimte Trigger-Mails bieten deutlich mehr Response als normale Newsletter.

    Edda Wulff