Lernen Sie unsere Experten kennen: Lance Farquhar

„Wenn man sich darauf konzentriert, durch eine verbesserte Beziehung zu mehr Wertschöpfung beizutragen, kann eigentlich nur Gutes dabei herauskommen.“

 

Worin besteht Ihre Tätigkeit bei Episerver?

Bei Expert Services leite ich ein Team, das unsere Kunden und Partner unterstützt. Zurzeit spreche ich viel mit Kunden, die an der Migration von Ektron CMS zur Episerver Digital Experience-Plattform interessiert sind.

Ich habe auch eine Reihe von Führungsaufgaben. Zu meinen Lieblingsaufgaben gehört der Aufbau eines so fantastischen Teams, wie ich es derzeit habe. Es macht mir großen Spaß, auf die Bedürfnisse unserer Partner einzugehen, auch wenn das Projekt eine Herausforderung ist. Wenn sich die Gelegenheit bietet, arbeite ich auch ein bisschen mit Kodierung. 

Welchen Hintergrund haben Sie?

In bin seit 15 Jahren in der Softwareentwicklung tätig. Davor war ich in den Bereichen Elektronik für die Überlebensfähigkeit von Flugzeugen und Systeme für den Feindeinsatz für Kampfhubschrauber bei den US-amerikanischen Streitkräfte beschäftigt.

Schon immer wollte ich wissen, wie Dinge funktionieren, und hatte Spaß daran, sie zu reparieren. Die Softwarebranche passt perfekt zu mir. Es ist eine Branche, in der ich ständig etwas Neues lernen und jeden Tag Probleme für Kunden lösen kann.

Auf welche Weise unterstützt Expert Services die Kunden?

Wir können Kunden in jeder Hinsicht unterstützen: Von kleinen Entwicklungsprojekten bis hin zu übergreifenden digitalen Strategien. Wir verfügen über umfassende Erfahrung im Hinblick auf Episerver- und Ektron-Projekte. Ob angepasste Funktionen, ein Upgrade oder Hilfe beim Umzug in die Episerver Digital Experience Cloud – wir sind immer der richtige Ansprechpartner. Partner benötigen in der Regel zusätzliche Expertise, über die sie nicht im eigenen Hause verfügen. 

Was sind die wichtigsten Aspekte, die unsere Kunden beachten können, um ihre Digitalstrategien zu verbessern?

Für mich liegt der Kern darin, Technologie zu nutzen, um bessere Beziehungen mit Kunden oder potenziellen Kunden aufzubauen. Denken Sie beispielsweise an Coca-Colas Werbekampagne „Share a White Christmas“. Coca-Cola bedankte sich bei seinen Kunden, indem das Unternehmen Winterimpressionen aus zwei verschiedenen Ländern teilte. Sehen Sie sich die Kampagne an und fragen Sie sich dann, ob sie der Coca-Cola-Marke geholfen hat, eine bessere Beziehung zu ihren Kunden aufzubauen. Wenn man sich darauf konzentriert, durch eine verbesserte Beziehung zu mehr Wertschöpfung beizutragen, kann eigentlich nur Gutes dabei herauskommen. 

Hilft Ihnen Ihr technischer Hintergrund in Ihrer Führungsrolle?

Definitiv, ja. Codes schreiben ist immer noch mein Steckenpferd – in meiner Freizeit spiele ich mit verschiedenen Programmiersprachen, um mich über die aktuelle Technik auf dem Laufenden zu halten. Mir macht es großen Spaß, Probleme zu lösen. Für mich heißt Mitarbeiterführung Lösung von menschlichen Problemen. Ich war der klassische IT-Typ mit Kommunikationsproblemen. Aber ich habe mich gezwungen, meine Komfortzone zu verlassen. So habe ich meine Kommunikationsfähigkeiten verbessert. Das war in verschiedensten Hinsichten hilfreich. Ich kann meinen Kunden beispielsweise den technischen Jargon so übersetzen, dass sie ihn verstehen. 

Lance Farquhar

Leiter der Softwareentwicklung, Expert Services

  • Kompetenzfelder: Ressourcenmanagement und Architektur
  • Hintergrund: 15 Jahre Erfahrung im Hinblick auf Softwareentwicklung
  • Standort: Nashua, New Hampshire